2 Hände fangen herabrieselnde Getreidekörner auf, im Hintergrund das verschwommene Weizenfeld.

Nach­haltig – für Natur und Mensch

Nachhaltigkeit spielt bei der Carl-Mühle in jeder Hinsicht eine tra­gen­de Rolle. Als Müller sind wir auf die Produkte angewiesen, die die Natur uns gibt. Deshalb fühlen wir uns ihr und unserer Region ge­gen­über besonders verpflichtet. Um ihnen etwas zurückzugeben, han­deln und produzieren wir naturnah und nachhaltig. Schließlich wollen wir, dass zukünftige Generationen genauso gute Voraus­set­zun­gen zur Lebensmittelherstellung vorfinden wie wir. Aus diesem Grund sind Regionalität und Nachhaltigkeit zwei wichtige Prinzipien unseres Selbstverständnisses.

Zwei Hände reichen sich in einem goldenen Weizenfeld und symbolisieren die Nachhaltigkeit, auf die sich Landwirt und Müller geeinigt haben.

Regional ist
erste Wahl

Das Getreide, das wir für unsere Mehle benutzen, stammt bevorzugt von regionalen Feldern unserer Landwirte – weil wir unsere Region lieben und wissen, welche Schätze sie für uns bereithält. Somit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der regionalen Landwirtschaft. Doch das ist nicht der einzige Grund für die Zusammenarbeit mit Landwirten aus unserer Region: Die Transport­wege, die das Getreide vom Feld zur Carl-Mühle zurücklegt, sind kurz. Damit schonen wir die Umwelt und belasten sie nicht unnötig. Damit möchten wir unseren Teil zu einer umweltverträglichen Arbeitsweise beitragen.

Goldenes Weizenfeld im Vordergrund, im Hintergrund 13 versetzt aufgestellte Windräder. Sie symbolisieren die Nachhaltigkeit der Carl Mühle.

Nachhaltig
aus Prinzip

Jedes gute Korn wissen wir zu schätzen. Deshalb liegt uns ein schonender Umgang mit den Ressourcen am Herzen. Dank moderner Technik halten wir den Energie­verbrauch gering. Bei der Produktentwicklung verwerten wir alle Bestand­teile des Getreides. Zu etwa 80 % entstehen dabei Mehl, Schrot, Grieß und Dunst. Aus den restlichen 20 % ergeben sich Nachprodukte, die zum Beispiel als Futtermittel für Tiere verwendet werden. Entsorgt werden nur Bestandteile, die gar keinen Nutzen haben und bei der Reinigung entfernt wurden: Sand, Schmutz, Staub und weitere Verunreinigungen.